Corner Top
Corner
Left
Tomball City Logo
Banner
Telgte City Logo
Right
Corner Bottom
Corner
Corner Top
Corner
Left
Spacer
Spacer
Spacer
Spacer
Spacer
Right
Corner Bottom
Corner
Bg Green Top
Bg
BG
sPACER

Geschichte der stÄdtepartnerschaft

Tomball Museum ChurchDie Beziehungen zwischen Telgte und Tomball gehen auf das Jahr 1996 zurück, als Christian C. Tiews und seine Frau Lula (ehemals Gudula Bücker, in Telgte gebürtig) von Deutschland nach Tomball umsiedelten. Beiden fielen die zahlreichen Ähnlichkeiten zwischen Tomball und Lulas Heimatstadt auf. Nach zahlreichen Gesprächen mit Bürgern und führenden Persönlichkeiten und infolge der Begeisterung auf beiden Seiten des Atlantiks wurde die Städtepartnerschaftt offiziell 2000 besiegelt.

Was haben tomball und telgte gemeinsam?

  • In der Nähe von Tomball gibt es eine „Telgte Road“. Telge bedeutet auf Mittelhochdeutsch „junge Eiche“. Es scheint eine historische Verbindung zwischen Telgte und der Region Rosehill-Tomball zu geben. Mitte des 19. Jahrhunderts wanderten zahlreiche Menschen aus verschiedenen Teilen Deutschlands, auch aus Westfalen, nach Texas aus.
  • Tomball hat angeblich in ganz Amerika die höchste Anzahl Pferde pro Einwohner. Analog dazu liegt Telgte im Münsterland, dem Pferdezentrum Deutschlands. Westernreiten ist in Texas natürlich sehr beliebt und erfreut sich in Deutschland auch immer gröβerer Beliebtheit.
  • Viele der ursprünglichen Siedler im Raum Tomball und in der Mitte von Texas sind deutscher Abstammung. Derzeit haben 15 Städte in Texas eine deutsche Partnerstadt, z.B. Houston (Leipzig), Austin (Koblenz), Fredericksburg (Montabaur) u.a.m.
  • Seit Mitte des 19. Jahrhunderts begeistern sich viele Deutsche für den „Wilden Westen“ (u.a. dank Karl May), wofür Texas natürlich ein Inbegriff ist. Andererseits haben sehr viele Texaner deutsche Wurzeln, doch sie wissen nicht unbedingt aus welcher Ecke Deutschlands ihre Vorfahren stammen. Für diese Leute gibt es seit 2000 die Möglichkeit, Telgte als ihre deutsche Heimat zu „adoptieren“. Die Popularität des Tomball German Heritage Festivals (2007: 35.000 Besucher) belegt, dass deutsche bzw. „deutsch-amerikanische“ Kultur zum Wesen Tomballs gehört.
  • Seit 1996 sind Tausende von Telgtern und „Tomballern“ mit ihrer Partnerstadt in Übersee involviert (Schüleraustausch in beiden Richtungen, auch beim Tomball College; CrossLink 2000 und 2001; gegenseitige Besuche von Politikern; Tomball German Heritage Festival; Fotoausstellung „Sieben Tage im Juni“; Fotoausstellung Esther Bubley; Reisegruppen; Telgter Zivildienstleistende in „Boys and Girls Country“; usw.).

 

BG
BG Bottom BG
Corner Top
Corner
Left
Web site vorbei errichtet und bewirtet Tom.
Copyright 2007, alle Rechte vorbehalten
Right
Corner Bottom
Corner
Spacer